2. Mitgliederversammlung am 20. April

Am 20. April fand die Mitgliederversammlung der LAG LEADER Traun-Alz-Salzach in der Salzachklinik in Fridolfing statt. Herr Bürgermeister Schild stellte die Klinik vor und danach hatten die Anwesenden die Möglichkeit unter Führung von Dr. Rehme die Klinik zu besichtigen.

LAG Vorsitzender Herr Bürgermeister Schupfner begrüßte die Mitglieder und informierte  im Bericht des Vorstandes über die geleisteten Aktivitäten des vergangenen Jahres. Ein wichtiger Meilenstein waren die Beschlüsse von drei Projekten,  die nun zur Beantragung im AELF Rosenheim eingereicht werden. Die Projekte Halsbacher Erholungs- und Erlebnisweiher, das Haus der Vereine Schönram und das Kooperationsprojekt Radwegenetz Inn-Salzach sind die ersten Projekte die in der Region Traun-Alz-Salzach umgesetzt werden. Dafür ist ein Investitionsvolumen von 241.000,- € vorgesehen.

Der Bericht der Geschäftsführung von Frau Elke Ott beinhaltete die Entwicklungs- und Handlungsziele der lokalen Entwicklungsstrategie, den finanziellen Stand und die zeitlichen Vorgaben zur Abrufung der LEADER- Mittel.

Der Schatzmeister Herr Danner stellte den Finanzbericht vor und die Rechnungsprüfer Herr Walter Drössler und Herr Josef Schillinger prüften die Rechnungsunterlagen in der Geschäftsstelle des Vereins. Es gab keine Beanstandungen und es wurde die Entlastung des Vorstandes vorgeschlagen. Die Mitglieder fassten einstimmig den Beschluss, den Vorstand zu entlasten. In den anschließenden Vorträgen wurden die Projekte Haus der Vereine von Herrn Mayer, das Wanderkonzept Chiemgauer Alpen von Herrn Zimmermann und das Radwegenetz Inn-Salzach von Frau Handel vorgestellt.DSC_0003DSC_0006

 

Ergebnisse der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses vom 20. April 2016 in Fridolfing

Der Lenkungsausschuss der LAG LEADER Traun-Alz-Salzach hat  in seiner 2. Sitzung  über das Kooperationsprojekt: Radwegenetz Inn-Salzach beraten. Antragsteller ist der Zweckverband Erholungs- und Tourismusregion Inn Salzach. Beteiligte Projektpartner sind die LAG Mühldorfer Netz , der Landkreis Mühldorf und der Landkreis Altötting. Der Antrag beinhaltet eine Konzeption zur Planung und Analyse des Radwegenetzes, die Digitalisierung der Daten sowie eine Mengen- und Bedarfsermittlung der Schilder. In der LAG LEADER Traun-Alz-Salzach betrifft es die fünf Gemeinden des Kreises Altötting: Garching a.Alz, Kirchweidach, Feichten, Halsbach und Tyrlaching. Mit diesem Projekt wird die Lücke des Radwegenetzes  zum Landkreis Traunstein geschlossen.

Der Lenkungsausschuss hat mit 14 Stimmen einstimmig und mit 30 Punkten einen positiven Beschluss gefasst. Es ist das erste Kooperationsprojekt das beschlossen wurde.